Best Practice Business Blog berichtet über unserAller

Seit Anfang Juni läuft innosabis neues Projekt unserAller bereits in einer frühen beta-Phase. In facebook bestimmen Konsumenten, wie die Produkte von Morgen aussehen. Im laufenden Projekt können facebook-Nutzer wortwörtlich „ihren Senf dazu geben“: Kunden von Mari-Senf und Interessierte entscheiden, wie Maris neuer Senf schmecken wird. Passend zur Grillsaison können Kunden von Mari-Senf und alle Begeisterten guten Essens und guter Produkte zusammen einen Senf entwerfen, den Geschäftsführer Jürgen Kiefhaber in das Sortiment der Firma Mari-Senf übernehmen wird. In drei Schritten werden die Eigenschaften des neuen Senfs ermittelt. Zuerst ging es um den Anlass, zu dem es gegessen werden soll: Die facebook-Nutzer haben bereits unter über 60 Vorschlägen entschieden, dass es sich um einen „Senf zum Dippen“ handeln soll. Nun geht es um den konkreten Geschmack. Dazu haben die aktivsten Teilnehmer gestern Selbermach-Pakete mit Senf und ausgefallenen Gewürzen zugesendet bekommen, mit denen sie in der Küche zum Thema Geschmack experimentieren können. Schlussendlich bestimmen die facebook-Nutzer das Aussehen des Labels.

Auch in der Blogosphere wurde das Projekt bemerkt: Einer der renommiertesten deutschen Wirtschaftsblog, Best Practice Business – Blog, berichtete am 14.07.2010 über das unserAller Projekt mit Mari-Senf. Hier können Sie den Artikel lesen.