innosabi in der Lead digital: So gelingt Crowdsourcing

Irmela Schwab von LEAD digital führte ein spannendes Interview mit innosabi CEO Catharina van Delden, mit dem Titel: „So gelingt Crowdsourcing: Ideen der Masse von Profis umgesetzt“.

Zitate aus dem Interview:

„Wie zahlt sich die Einbeziehung des Kunden in den Produktentstehungsprozess aus? Von einem unternehmerischen Standpunkt aus lässt sich die Wirtschaftlichkeit und Effizienz von Crowdsourcing Ansätzen nicht bestreiten. Die Unsummen, die in die Entwicklung neuer Produkten mit nur geringen Erfolgsaussichten gesteckt werden, sind in Zeiten von Nachhaltigkeit und effizienter Ressourcennutzung äußerst bedenklich. Crowdsourcing hilft dabei, die Produktentwicklung über den gesamten Prozess hinweg effizienter und zielorientierter zu gestalten. Die frühe Einbeziehung der Kunden als Mitentwickler senkt das Flop-Risiko neuer Angebote und stellt schon vor Markteinführung eine emotionale Bindung zwischen Produkt und Käufer her. Zudem kann der Einsatz teurer Marktforschung sowie die Entwicklungszeit im Vergleich zu traditioneller Produktentwicklung reduziert werden.“

„Was bedeutet das konkret fürs Marketing? Durch Crowdsourcing werden die Kunden aktiver Teilhaber in Prozessen, die bisher völlig isoliert innerhalb des Unternehmens abliefen. In den entwickelten Produkten stecken somit die Ideen und Kreationen von den Personen, die sie am Ende auch tatsächlich kaufen. Für den Kunden ist es dann nicht nur irgendein Produkt, sondern vielmehr „sein“ Produkt. Von dort ist es dann auch nur noch ein kleiner Schritt, bis sich der Endkunde mit dem gesamten Unternehmen oder der Marke als Ganzes identifizieren kann. Aus Marketingperspektive ist Crowdsourcing also hervorragend dazu geeignet, langfristige und ehrliche Kundenbeziehungen aufzubauen.“

Hier finden Sie den gesamten Artikel.