Aktuelle Pressestimmen über innosabi und Crowdsourcing

Die letzten Wochen waren geprägt von interessanten, vielfältigen und aufschlussreichen Presseartikeln rund um unsere Firma. Die Süddeutsche Zeitung, das Werte-Magazin von Deutsche Asset & Wealth Management und das IHK-Magazin wussten Ausführliches zu berichten.

„Gemeinsam erfolgreich handeln. Eine gute Idee entspringt selten einem Kopf allein, sie ist meist Ergebnis eines gemeinsamen Denkprozesses.“

Laut aktueller Ausgabe des Werte Magazins des Deutsche Asset & Wealth Management No. 10/ 2014, gehört unsere CEO Catharina van Delden mit innosabi zu den Menschen, die innovativ denken und handeln und betont, dass der Erfolg von Crowsourcing auch wissenschaftlich bewiesen ist. Das Werte Magazin bezeichnet innosabis Software als eine Art Ideenpool, der verschiedenen Unternehmen nutzt, um mit Kunden und Aktionären neue Produkte zu entwickeln.

Das IHK-Magazin äußert sich in der aktuellen Ausgabe 08/2014 zum Thema „Crowdsourcing“ als Intelligenz der Masse im Innovationsprozess und trifft mit seinen Aussagen die Idee auf den Punkt:

„Open Innovation kann die Entwicklungszeiten um bis zu 42 Prozent und die Entwicklungskosten um bis zu 20 Prozent senken. Außerdem lassen sich Risiko und Flopraten reduzieren sowie die Kundenbindung erhöhen (…) Mit Crowdsourcing ist eine bedürfnisorientierte Produktentwicklung möglich“.

Die Süddeutsche Zeitung schreibt am 1. September 2014 in ihrer Serie Deutscher Mittelstand „Was macht eigentlich…?“, die im Wirtschaftsteil und auf sueddeutsche.de erscheint

„Sie (C. van Delden) betreibt eine moderne Form der Produktentwicklung, bei der die Masse hilft. Zumindest liefert Innosabi, die Firma, die Catharina van Delden mitgegründet hat, die Software für das sogenannte Crowdsourcing“.

Das ausführliche Interview über Crowdsourcing, erfolgreiche Produktentwicklungen oder innosabi GmbH als innovatives Unternehmen ist hier nachzulesen.