Die Gewinner der FAU Open Research Challenge

Die FAU Open Research Challenge

Zwischen April und August 2015 konnten Wissenschaftler aus aller Welt an der FAU Open Research Challenge der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) teilnehmen. Zu drei unterschiedlichen und voneinander unabhängigen, wissenschaftlichen Fragestellungen in drei Forschungsschwerpunkten der Universität, konnten die Teams Lösungsansätze entwickeln und diese auf der Crowdsourcing Plattform einreichen. Das Ziel dieses offenen Ideenwettbewerbs war es, neben den konkreten Problemlösungen via Open Innovation Ansatz, das Interesse ausländischer Wissenschaftler an deutscher Forschung zu steigern und diese für Forschungskooperationen zu gewinnen, die auch über die Kollaboration während des Wettbewerbs hinaus gehen.

Die Gewinner

Unsere herzlichen Glückwünsche gehen an:

    • Digital Forensics: Team UniSA von der University of South Australia, Australien
    • Discrete Optimization: Team Tartu von der University of Tartu, Estland

Solving similar problem tasks is one of the most effective learning methods and now we know a lot more about digital holography than we did before the contest.“ Andreas Valdmann, Doktorand am UT Institute of Physics

    • Photonic Technologies: Team Optimixtli von der Universidad Autónoma Metropolitana Azcapotzalco, Mexico

I thought that the Open Research Challenge was a good way to try something new at the same time that we could evaluate the kind of knowledge that we are trying to teach to our graduate students.“ Francisco Javier Zaragoza Martínez, Professor and der Universidad Autónoma Metropolitana Azcapotzalco

Weitere Informationen zu den Gewinner-Teams und den Runners-up finden Sie im FAU Open Research Challenge Blog.

Der Hintergrund

Die FAU Open Research Challenge wurde im Rahmen eines Wettbewerbes zum internationalen Forschungsmarketing von der DFG als Preisträger ausgezeichnet. Besonders hervorgehoben wurde, dass es sich dabei um keine klassische Marketingmaßnahme handelt, sondern ein innovatives, forschungsnahes Projekt das die internationale Zusammenarbeit von jungen Forscherinnen und Forschern aktiv fördert.

Internationale Netzwerke schaffen

Wie in allen Bereichen unserer Gesellschaft hält die Digitalisierung auch in der Wissenschaft Einzug und eröffnet Wissenschaftlern in der ganzen Welt damit völlig neue Möglichkeiten des interaktiven Austauschs und der Kollaboration. Open Innovation Projekte wie im Fall der FAU Open Research Challenge und Crowdsourcing Ausschreibungen, um frische Ansätze für wissenschaftliche und technische Problemlösungen zu finden, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Wir bei innosabi sind stolz, für dieses tolle Projekt die technologische Grundlage geboten zu haben.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, könnte Sie auch Folgendes interessieren:

Die FAU Open Research Challenge – Eine Open Innovation Platform für das Forschungsmarketing
Open Innovation und Spitzentechnologie
Schwarm treibt medizinische Innovationen an