Neu: Supplier Innovation & Internal Crowdfunding

Agile Prinzipien im Innovationsmanagement wie Offenheit, Kollaboration, Prototypenbau und Adaptierbarkeit lassen sich in unterschiedlichsten Anwendungsfällen in Organisationen umsetzen. Allen gemein ist ihr Ziel: Geschwindigkeit in der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen.

Je nach zu beantwortender Frage und angesprochenem Teilnehmerkreis haben wir bisher bei innosabi zwischen folgenden Anwendungsfällen unterschieden:

  • Crowd Innovation
  • Prototype Testing
  • Ideenmanagement
  • Crowd Supercharger
  • Solution Scouting

Wenn auch in der Umsetzung verschieden, verfolgen alle ein gemeinsames Ziel: eine höhere Geschwindigkeit in die Innovationsprozesse von Großkonzernen zu bringen. Wer die einzelnen Anwendungsfälle besser verstehen will, dem sei einerseits unser Webcast innovators studio Masterclass zu eben diesem Thema empfohlen oder auch ein Blick auf unsere Webseite, wo wir diese detaillierter vorstellen. All diese Methoden lassen sich mit der innosabi crowd Plattform umsetzen und zusammen zu einer Infrastruktur für Innovation verbinden.

Doch genauso, wie sich die innosabi Technologie weiter entwickelt, entwickeln sich auch die Methoden im Innovationsmanagement weiter und wir stellen Ihnen an dieser Stelle gerne zwei weitere Anwendungsfälle agiler Prinzipien im Innovationsmanagement vor, die nun ebenfalls im Standard der innosabi crowd Plattform umgesetzt wurden:

  • Supplier Innovation und
  • Unternehmensinternes Crowdfunding

Supplier Innovation

Im Anwendungsfall „Supplier Innovation“ veröffentlichen Fachabteilungen eines Unternehmens Anforderungen zu Problemlösungen auf einer Innovationsmanagement-Plattform. Zulieferer reichen zu diesen Anforderungen Lösungsvorschläge ein und werden bei Lösungsfindung beauftragt. Hierbei handelt es sich explizit nicht um eine Ausschreibungsplattform, sondern um einen kollaborativen Ansatz. Die Zeit der Entwicklung bis zur Einführung eines neuen Produktes („Time to Market“) wird durch die effiziente Abwicklung der Suche deutlich verkürzt. Die innosabi Software bietet für diesen Anwendungsfall alle notwendigen Prozesse und vor allem eine hochsichere Umgebung für diesen Dialog.

Einer unserer Kunden fasst seine Erfahrungen mit der innosabi Supplier Innovation Plattform wie folgt zusammen:

„Supplier Innovation Plattformen haben vor allem das Ziel, frühzeitig Kollaboration mit Zulieferern zu ermöglichen. Durch die enge Zusammenarbeit konnte Zeit zur Markteinführung in vielen Fällen deutlich reduziert werden sowie hohe zusätzliche Erlöse erzielt werden.“

Internal Crowdfunding

Unternehmensinternes Crowdfunding ermöglicht, dass Ideengenerierung, Selektion/Priorisierung und Realisierung nahtlos zusammen geführt werden können. Teams reichen Ideen ein, diese können kommentiert und weiter entwickelt werden. Daraufhin wird virtuelles Budget von der Crowd – also den Mitarbeitern – über die Plattform auf relevante Ideen verteilt. Ideen mit ausreichend Funding erhalten tatsächliche Ressourcen zur Umsetzung, beispielsweise als „Minimum viable product“. Dieses Vorgehen kann optional auch mit Accelerator Programmen verbunden werden.

Durch virtuelles Crowdfunding kann so unternehmensweit kollaborativ an Innovationsprojekten gearbeitet werden. Das fördert Kulturwandel.

Frieder Munk aus dem Corporate Strategy & digital Life Team der Daimler AG berichtet von seinen Erfahrungen aus dem Einsatz der innosabi crowd Plattform im Rahmen von internem Crowdfunding bei Daimler:

„Auf der Crowdsourced Innovation Plattform haben wir für Ideation nicht nur eine größere Reichweite, sondern auch mehr Interaktion und Kommentare als in einem Workshop. In einem Event haben wir typischerweise etwa 100 Teilnehmer. In einem in der Zielsetzung vergleichbarem Projekt auf der Plattform erreichen wir 20.000 Menschen. Mehr Teilnehmer heißt hier natürlich ganz klar auch Zugang zu mehr Wissen und zu mehr Erfahrungswerten.“

Neben der Reichweite thematisiert er auch Aktivität und Teilnahme:

„Die Teilnahmequoten unterscheiden sich je nach Land und Thema. Den bisher größten Erfolg hatten wir mit einer Funding Challenge in Indien: Von circa 4.000 Mitarbeitern sind unglaubliche 95% auf die Plattform gekommen.“

Sie interessieren sich für diese Anwendungsfälle? Gerne zeigen wir Ihnen eine Live Demo und beantworten alle Ihre Fragen. Der schnellste Weg: Einfach das Formular ausfüllen.

Fields marked with an * are required