Jahresrückblick 2017

innosabi Logo

Am 7. Dezember ist innosabi sieben Jahre alt geworden! Und auch wenn wir diesen Anlass ausgiebig gefeiert haben, ist die Zahl für uns immer noch kaum zu fassen. Vor kurzem waren wir doch erst zwei und in dem alten Büro mit… ach, wie hießen sie nochmal? und…

So ein Jubiläum kann einen rund um Weihnachten schon einmal flüchtig in nostalgische Stimmung versetzen. Aber wir wollen an dieser Stelle nicht zu tief in alten Erinnerungen graben. So wie wir unseren Kunden dabei helfen innovativ zu sein, unterliegen wir selbst ständiger Erneuerung, um diesen Service und unser Produkt den aktuellen Anforderungen und Entwicklungen anzupassen. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch 2017 ein weiteres Kapitel mit vielen Veränderungen und aufregenden Neuigkeiten der Firmengeschichte hinzugefügt wurde.

Ein Blick auf die neuen Fotos unserer Gründer führt den eingangs formulierten Gedanken jedoch sofort wieder ad absurdum. Auf geheimnisvolle Weise ist es der Geschäftsführung gelungen, in den letzten Jahren scheinbar kaum zu altern. Die Belegschaft steht demzufolge vor einem großen Rätsel und hat sich geschworen herauszufinden, wo im Büro die Quelle der ewigen Jugend versteckt gehalten wird. Wir werden berichten! (Edit der Korrektur lesenden Geschäftsführerin: Das hat unser wunderbares Team geschrieben, nicht wir Gründer selbst. Lassen wir so ein grandioses Kompliment einfach stehen? Ist ja Weihnachten. #gönndir)

innosabi Gründer Team
innosabi Office Impressions 3

Apropos Belegschaft und Büro, hier gibt es tatsächlich viel Neues zu erzählen. Viele Team Mitglieder hielten zum ersten Mal einen Schlüssel zur innosabi-Tür in den Händen. Die Freude über die frischen, motivierten Gesichter und die zusätzliche Unterstützung für kommende Aufgaben, half uns aber trotzdem nicht das massive Platzproblem zu lösen – im Gegenteil.

Nach Jahren des Wachstums platzte das Office aus allen Nähten und Abhilfe war von Nöten. Zum Glück mussten wir nicht lange warten und können nun das Büro im selben Stockwerk gegenüber ebenfalls unser Zuhause nennen. Somit sind alle innosabis weiterhin unter einem Dach vereint und artgerecht untergebracht. Mehr als artgerecht muss man sagen. Endlich konnten wir das Potenzial unseres wunderschönen Altbaus voll ausschöpfen und machten uns daher sofort an die Arbeit.

Mit dem Kaminzimmer und einem neugestalteten Atelier haben wir nun zwei zusätzliche Konferenzräume, die in den Zeiten zwischen den Meetings gerne als kreativer Rückzugsort genutzt werden. Darüberhinaus haben wir endlich Platz für ein richtiges Studio. Ein lang gehegter Traum des Marketing Teams ging dadurch endlich in Erfüllung. Gestaltet nach dem Motto „black is beautiful“, besitzen wir jetzt einen professionellen Aufnahmeraum für unsere Webcasts, Interviews und Fotoshootings.

Egal ob Jordanien, China oder Köln, 2017 war auch das Jahr der großen Reisen. Unser Business Development und Marketing Team war nahezu jede Woche auf Achse, hat unzählige Kilometer verschlungen und unermüdlich Menschen für Agile Innovation begeistert. Obwohl man dabei permanent in Bewegung ist und sich überwiegend in Hotelzimmern aufhält, sind die Parallelen zum Leben eines Rockstars trotzdem verschwindend gering.

Vorträge, Meetings, Konferenzen oder Messebesuche sind zuweilen ein hartes Stück Arbeit. Die Reisen bergen dafür aber fernab aller unternehmerischen Zielsetzungen einen unschätzbaren Mehrwert. Allein der Austausch mit einer anderen Person, die Wahrnehmung einer neuen Perspektive oder die Berührung mit einer fremden Kultur kann so manch steckengebliebener Idee neuen Antrieb verleihen.

Während einige innosabis also die große Welt bereisen, hält der Rest von uns die Stellung und widmet sich den wirklich wichtigen Themen!

Uups, das waren die falschen Fotos – Mitzocker übrigens immer herzlich Willkommen. Wir meinen natürlich das hier!

Zeit wieder ernst zu werden. Denn hinter dem Namen innosabi, dem Produkt und dem Service stecken ungeheuer viel Planung, Arbeit und Enthusiasmus. Vermutlich nochmal der gleiche Anteil an Kaffee … ach ja wir wollten vorerst ernst bleiben. Das Herzstück von innosabi ist unsere Software. Diese wird von unseren Entwicklern keineswegs im stillen Kämmerlein gefertigt. Aber manchmal ist es für den Rest des Teams dennoch ein kleines Mysterium, wie sie immer wieder in kürzester Zeit neue Features und Designs aus dem Hut zaubern.

Neben der Umsetzung neuer Use Cases, wurde dieses Jahr auch ein großer Aufwand betrieben, die Arbeiten am neuen Backend und Frontend sowie der Mobile App voranzutreiben. Zudem hat die Research Unit mit Erfolg intensiv an der semantischen Analyse getüftelt, denn unsere Künstliche Intelligenz beherrscht nun die Sprache der Innovation.

Unser Customer Success Management Team hat mit coden zwar wenig am Hut, man kann sie aber dennoch getrost als innosabis Berühmtheiten bezeichnen. Jeder kennt sie, jeder mag sie und jeder hätte gerne ihre Geduld. Bisher ist es trotz massiver Einflussnahme noch niemanden gelungen, einen von ihnen aus der Fassung zu bringen. Bewaffnet mit Telefon und Laptop sind sie das Gesicht und die Stimme der Firma. Tag ein, Tag aus, helfen sie unseren Kunden bei der Suche nach Problemlösungen und unterstützen die Pflege der Plattformen. Die restliche Zeit des Tages verbringen sie mit Workshops oder Trainings und versuchen so das gesammelte Know-How von innosabi weiterzugeben sowie Feedback aus erster Hand einzuholen.

2017 waren wir nicht nur ein sehr gefragter Interviewpartner, sondern oft auch eigenhändig in Sachen Qualitätsjournalismus unterwegs.

Diverse Zeitungsartikel, Podcasts und Diskussionsrunden mit Politikern zeugen von einen ereignisreichen Jahr. Ein Highlight, das man besonders hervorheben sollte, war das Fotoshooting mit unserem Goldbären. Die blaue Diva posierte graziös und gekonnt wie immer für das Cover der österreichischen Ausgabe des Forbes, was uns mächtig stolz machte. Wenn wir uns selbst hinter das Mikrofon geklemmt haben, wurden in alle Ruhe Interviews mit unseren Kunden geführt oder aus dem brandneuen Studio in die ganze Welt übertragen. Der Antrieb war immer der gleiche: Wissen sammeln, Wissen vermitteln, Agile Innovation größer und besser machen.

Man sollte vorsichtig mit Superlativen um sich schmeißen, aber bei innosabi hat schon eine außergewöhnliche Spezies Mensch zueinander gefunden. Denn wir sind keine homogene Gruppe, die sich morgens um 8 Uhr zusammen in das Büro drängt, um es dann gegen 17 Uhr fluchtartig wieder zu verlassen. Jeder von uns bringt seinen eigenen Rhythmus, sein spezielles Talent und seine eigene Perspektive mit in das Unternehmen. Daraus ergeben sich für uns nahezu unendlich viele Chancen, Herangehensweisen und Potenziale, die wir jeden Tag abrufen können. Was uns alle eint, ist der unabdingbare Glaube an das was wir tun und die Leidenschaft mit der wir es umsetzen. (Und wieder ein Edit der Korrektur lesenden Gründerin: #ilovemyteam) Das macht sich auch in den Dingen bemerkbar, die wir abseits des Arbeitsplatzes zusammen unternehmen.

Nicht zuletzt hat das der Fokus in seinem Arbeitgeber Ranking bemerkt und uns zu einem „TOP-Arbeitgeber“ Mittelstand gekürt.

20759329_295739114227934_2701773169236115456_n

Und damit sind wir mit unserer kleinen Reminiszenz an 2017 schon am Ende. Die Pläne und die guten Absichten für 2018 stehen bereits in den Startlöchern. Jetzt freuen wir uns erst Mal auf Weihnachten, ein paar Tage Erholung und einen guten Start ins neue Jahr.

Wir bedanken uns bei allen Menschen die uns durch dieses Jahr begleitet haben und wünschen frohe Feiertage!

Ho Ho Ho, das innosabi Team

P.S.: Geschenke gibt es für Sie natürlich auch: https://innosabi.com/xmas2017/