Neue Technologien im Innovationsmanagement?
Motius meets innosabi

Zied Bahrouni (Motius) und Catharina van Delden (innosabi)

„Ein Unternehmen, das immer jung bleibt.“ Klingt unmöglich? Motius hat genau das in die Tat umgesetzt. Das Startup hat einen Talent-Pool, der aus 800 Studenten, Doktoranden und jungen Ingenieuren besteht – und ist damit immer am Plus der Zeit neuer Technologien.

„Wir sind ein Forschungs- und Entwicklungs-Startup, das sich auf neue Technologien spezialisiert – und zwar in jedem Tech-Zyklus wieder. Das heißt, in diesem Tech-Zyklus auf künstliche Intelligenz und Virtual Reality und im nächsten Zyklus auf all die Dinge, die dann neu sind. Damit wollen wir Großkonzernen helfen, neue Produkte zu entwickeln, neue Geschäftsmodelle zu starten – und das alles eher von der technischen Seite.“
– Zièd Bahrouni, Managing Director Motius

Daher freuen wir uns, Motius als unseren Kooperationspartner vorstellen zu dürfen. Im Rahmen des innosabi Superchargers können unsere Kunden externe Communities ad hoc in ihren Innovationsprozess einbeziehen und so schnell auf relevantes Wissen zugreifen. Bisher mit dem Fokus auf Bedürfnisinformation und Feedback und dank der Kooperation mit Motius nun auch für technische Innovations-Fragestellungen, wie beispielsweise:

  • Welche Konsequenz hat eine neue Technologie auf mein Geschäftsmodell?
  • Lässt sich mein Problem durch technische Innovationen lösen?
  • Kann meine Produktidee mithilfe von neuen Technologien umgesetzt werden?
  • Und viele mehr.

innosabis Vision ist „designing the future by bringing together the brightest minds and the best ideas“. Durch die Kooperation mit Motius kommen wir diesem wieder einen Schritt näher: Unsere Kunden erreichen unkompliziert und schnell Menschen mit relevantem Wissen für ihren Innovationsprozess.

Mehr über Motius erfahren Sie in unserem kurzen Video mit Managing Director Zièd Bahrouni und innosabi Geschäftsführerin Catharina van Delden.