Principles of Agile Innovation – The Age of Agile.

four principles of agile innovation

Zwar haben wir jedes der Prinzipien für Agile Innovation einzeln vorgestellt, doch existieren diese nicht getrennt voneinander. Agile ist ein großes Ganzes, in dem alle vier Grundsätze als Zahnrad im Uhrwerk dienen. Die wichtigsten Prinzipien für den Erfolg sind Interaktion, Kollaboration, Prototypen oder beta-Versionen sowie die Möglichkeit, schnell auf Veränderung zu reagieren. Aber warum haben agile Prinzipien im Kontext von Innovationen und Produktentwicklung ein so großes Potenzial? Auch hier liegt die Antwort – wenn auch stark vereinfacht – in der Digitalisierung. Software und intelligente Technologien erweitern innerhalb der digitalen Transformation kontinuierlich ihren Einflussbereich. Diese Entwicklung macht vor der Arbeitswelt keinen Halt. So wie die Verbreitung von PCs und dem Internet die perfekten Voraussetzungen für die agile Entwicklung boten, bietet die Digitalisierung nun die Möglichkeit, diese Prinzipien auch in anderen Bereichen systematisch anzuwenden. Willkommen im agilen Zeitalter, the Age of Agile.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass sich die Werte des „Agile Manifesto“ besonders gut auf das Innovationsmanagement übertragen lassen. Komplexe Probleme zu lösen, unvorhersehbaren Veränderungen zu trotzen und gute Ergebnisse zu erzielen – dafür steht Agilität. Was bedeutet agil im Hinblick auf Innovationen? Das lässt sich anhand der vier Prinzipien für Agile Innovation verdeutlichen, die wir bereits in früheren Beiträgen vorgestellt haben. Sie lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Openness over Secrecy: Offenheit bedeutet, einen nachhaltigen Dialog in einem großen Netzwerk aus verschiedenen Personen, zu denen Endnutzer, externe Spezialisten, Mitarbeiter anderer Abteilungen oder auch die breite Öffentlichkeit genauso gehören wie Mitarbeiter im Innovationsmanagement. So können Offenheit und Transparenz dazu beitragen, Innovationen besser und schneller umzusetzen.
  • Prototypes over Finality: Analoge Produkte nach ihrem Launch zu verändern, ist ein schwieriges Unterfangen. Doch manchmal sind Verbesserungen notwendig, um die Bedürfnisse der Nutzer besser zu befriedigen. Mit iterativen Schleifen, in denen Verbraucher noch unfertige Versionen, also Prototypen, ausprobieren und beurteilen können, werden Innovationsprozesse positiv beeinflusst.
  • Collaboration over Transaction: Zusammenarbeit fördert Innovation. Dabei geht es nicht nur um Feedback von Kunden, sondern um einen kollaborativen Austausch zwischen Unternehmen, Mitarbeitern, Stakeholdern und Kunden – also dem gesamten Ökosystem. Im Fokus steht, gemeinsam ein Problem zu lösen, um ein besseres Ergebnis zu erzielen, von dem alle Beteiligten profitieren.
  • Adaptability over Resistance: Veränderungen lassen sich nicht vermeiden in einer Welt, die stets im Wandel ist. Doch bei einem agilen Ansatz geht es darum, nicht mehr nur auf Veränderung zu reagieren, sondern aktiv zu agieren. Mit flexiblen Innovationsprozessen und einer Unternehmenskultur, die Anpassungsfähigkeit fördert, können Unternehmen neuen Herausforderungen trotzen.
Agile Principles: Openness
Agile Principles: Prototypes
Agile Principles: Collaboration
Principles of Agile Innovation: Adaptability

Zwar bleiben Unsicherheit und Disruption wachsende Faktoren in der modernen Unternehmenswelt, jedoch stehen mehr Informationen und Daten zur Verfügung als je zuvor. Entsprechend agiler Prinzipien verarbeitet, können diese dazu beitragen, Unsicherheiten zu minimieren und Innovationen voranbringen. Damit liefert Agilität einen Lösungsansatz für das Kernproblem: Die Welt verändert sich immer schneller und genau diese Geschwindigkeit führt zu Unsicherheit. Doch mit einer agilen Vorgehensweise können Unternehmen selbst schneller werden und Veränderungen so zu ihrem Vorteil nutzen.

Kulturwandel im agilen Zeitalter

Ein gutes Beispiel dafür sind Software Startups, die sich zu großen Unternehmen entwickelten. Sie behielten ihre agile Denkweise bei. Die Agilität durchdrang jede Ecke und jedes Niveau der Branche und drängte sie weit über die reine Management-Methode hinaus. Es wurde zum zentralen Element einer definierenden Identität, die Softwareentwickler organisationsübergreifend zusammenbringt und sich zugleich von den Prozessen der analogen Welt abgrenzt. Wie im Manifest gefordert, definierten die Prinzipien des Agilen eine tatsächliche Arbeitskultur in einer digitalen Umgebung. Eine Transformation, die die Welt außerhalb der Softwareentwicklung einholen muss.

In der Praxis können unserer Erfahrung nach die Principles of Agile Innovation nur in einer digitalen Infrastruktur erfolgreich gelebt werden. Um das zu ermöglichen und Unternehmen auf ihrem Weg zu Agile Innovation zu unterstützen, haben wir die innosabi Software entwickelt. Wer live erleben möchte, wie das funktioniert, kann hier eine Demo anfordern.