innosabi quarterly

innosabi quarterly

INNOSABI QUARTERLY

Die Methoden und Technologien im Ideen- & Innovationsmanagement entwickeln sich rasant weiter und ermöglichen ständig neue Möglichkeiten. Damit Sie stets auf dem aktuellsten Stand bleiben, veröffentlichen wir regelmäßig unseren Newsreport innosabi quarterly. Vierteljährlich stellen wir darin die wichtigsten Nachrichten und Trends vor. Hier im Archiv finden Sie die bisherigen Ausgaben der innosabi quarterly zum Nachlesen.

Sie möchten die aktuellsten Informationen so schnell wie möglich?

Tragen Sie sich hier für die nächsten Ausgaben der innosabi quarterly mit den neuesten Entwicklungen, Trends und Case Studies rund um Crowdsourced Innovation ein.

Fields marked with an * are required

LETZTE AUSGABE: ISSUE #9

USE CASE: SUPPLIER INNOVATION & INTERNAL FUNDING

Zu einem richtigen Ökosystem für Innovation gehören viele verschiedene Stakeholder. Und um diese auch bestmöglich in den Innovationsprozess zu integrieren, bilden wir mit unserer Software verschiedene Kollaborationsformen ab. Vor Kurzem sind zwei neue Use Cases hinzugekommen: Supplier Innovation zur Zusammenarbeit mit Zulieferern und Internal Funding zur besseren Priorisierung und Ausgestaltung von Mitarbeiterideen. Was genau dahinter steckt und welche Vorteile sie mit sich bringen, haben wir kurz und knapp zusammengefasst.

MASTER CLASS WEBCAST: ERFOLGE ERKENNEN UND MESSEN

Woran erkennt man den Erfolg digitaler Innovationsprojekte? Gibt es konkrete Kennzahlen, die den Effekt einer Plattform berechnen und die Auswirkungen von Kollaboration und Agilität im Innovationsprozess belegen können? Absolute Zahlen als Maßstab sind ohne Vergleich nicht sehr aussagekräftig und Innovation quantitativ zu erfassen ist generell ein schweres Vorhaben. Wir haben uns trotzdem daran versucht und die innosabi Plattformen näher unter die Lupe genommen und ausführliche Interviews mit unseren Kunden geführt. Die wichtigsten Ergebnisse, Messgrößen und Faktoren haben wir in unserer aktuellen Ausgabe der master class festgehalten. Wer die Ausstrahlung verpasst hat, kann auf unserer Website alle Episoden nachholen. Oder noch besser: Für das innovators studio anmelden und dank Einladung keinen Sendetermin mehr versäumen.

DOCH DAMIT NICHT GENUG!

Wir haben vor einigen Wochen unseren erfolgreichen Webcast auf Englisch gehalten. Wer also auf der Suche nach einer Alternative zu unseren üblichen Ausstrahlungen auf Deutsch ist, findet ab jetzt auch die internationale Version. Diese eignet sich hervorragend dazu, auch an den Kollegen weitergeleitet zu werden.

BEST PRACTICE: DIE „IDEENWERKSTATT DER BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT

Seit November 2015 setzt die Bundesagentur für Arbeit auf eine innosabi Plattform namens Ideenwerkstatt. Sie wird genutzt, um mit allen Interessierten Ideen für neue Kommunikationsformate, Services und Leistungen zu sammeln. Ziel ist, mit Hilfe der Beiträge auf der Plattform, die Dienstleistungen und Angebote der Bundesagentur für Arbeit nachhaltig zu verbessern und optimal an den Bedürfnissen der Zielgruppen auszurichten. Im Interview berichtet Christina März von den Projekten der Bundesagentur und ihren Erfahrungen mit der Plattform in den letzten zwei Jahren.

„INTERAKTIVE WERTSCHÖPFUNG„: EIN BUCH WIRD INTERAKTIV ÜBERARBEITET

Im Interview mit Prof. Dr. Kathrin Möslein haben wir noch einmal genau nachgefragt, wie auf der Plattform innovationresearch.de eine Neuauflage des deutschen Standardwerks zu Kollaboration und offenen Innovationsprozessen entsteht. Die Professorin für Wirtschaftsinformatik an der FAU Erlangen-Nürnberg ist Co-Autorin des Buches „Interaktive Wertschöpfung“, das aktuell mit der innosabi Software vollständig überarbeitet wird. Über die Plattform arbeiten die Autoren und eine große Forscher Community in Kollaboration an den Inhalten. Neue Erkenntnisse und aktuelle Entwicklungen fließen ohne Umwege in die nächste Auflage mit ein.

AGILE INNOVATION UND KOLLABORATION IM ÖKOSYSTEM

Innovation entsteht dort, wo sich die richtigen Personen, Ideen und Herausforderungen treffen. innosabi crowd überlässt dies nicht dem Zufall. Modernste Features, Schnittstellen und Algorithmen machen Unternehmen zum vernetzten Ökosystem und verbinden die Bausteine für Innovation. Unsere Software bietet die digitale Infrastruktur für das Innovationsmanagement der Zukunft und ermöglicht intelligente Vernetzung sowie skalierbare Kollaboration entlang des gesamten Prozesses. In den vergangenen Monaten sind dabei noch einige weitere Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten hinzugekommen. Dafür haben wir unsere Produktpräsentation auf der Homepage auch komplett überarbeitet. Mit Beschreibungen aller Funktionen und Möglichkeiten unserer Software, von der ersten Ideengenerierung bis hin zu finalen Umsetzung.

innosabi backend demo

NOCH BESSER: DAS NEUE INNOSABI BACKEND

Blood, Sweat & Tears wäre etwas zu hoch gegriffen, aber dennoch steckt in unserem neuen Backend jede Menge Zeit und Leidenschaft. Daher sind wir stolz darauf, unseren Kunden diesen Herbst endlich die neue Version an die Hand geben zu können. Das überarbeitete Dashboard lässt sich nun individuell gestalten und beinhaltet eine Visualisierung der neuen semantischen Analysemöglichkeiten. Zudem wurde es an allen Ecken und Enden auf mehr Benutzerfreundlichkeit getrimmt und die Funktionalität verbessert. Wer das neue Backend live, in Farbe und quasi aus der ersten Hand erleben möchte, kann gerne eine persönliche Demo anfragen.

DELOITTE PODCAST: DEUTSCHLAND––EIN GRÜNDERLAND?

Wie schwer ist Gründen in Deutschland wirklich und was sollte man mitbringen? Catharina van Delden fordert im Interview mit Deloitte von StartUps vor allem Mut, Neugier und Agilität, um gegen die Big Player der Branchen bestehen zu können. In dem zwanzigminütigen Podcast gibt sie interessante Einblicke in die eigene Gründerzeit und skizziert die Herausforderungen und Chancen der Unternehmensgründung. Thematische Schwerpunkte sind die digitalen Geschäftsmodelle, die Risikobereitschaft der Gründer, die Rahmenbedingungen in Deutschland und die Vorteile einer Unternehmenskultur gemäß dem Motto: Trial and Error.

WORLD ECONOMIC FORUM: EINE REISE NACH JORDANIEN

Ausrichter des World Economic Forum on the Middle East and North Africa war in diesem Jahr das Königreich Jordanien. Und so machte sich Catharina van Delden als Teil der deutschen Delegation zusammen mit Außenministerin von der Leyen, Wirtschaftsvertretern, Universitätsprofessoren und Journalisten auf eine spannende Reise ans Tote Meer. Die Konferenz drehte sich um die Themen Digitalisierung und Innovation. Vor allem aber auch um die Frage, wie kollaborative und inklusive Ansätze nicht nur die ökonomische Entwicklung vorantreiben, sondern auch einen positiven Einfluss auf soziale Sicherheit und Modernisierungsprozesse der Region haben können.

SAY HELLO TO INNOSABI

Die Bits & Pretzels Konferenz rief zur großen Münchener StartUp Night auf. Und innosabi durfte dabei natürlich nicht fehlen. Die Türen standen für alle offen. Wer schon immer wissen wollte, was sich hinter Crowdsourced Innovation und Agilität verbirgt, konnte einfach vorbei kommen und uns direkt fragen. Neben Antworten gab es auch eisgekühlte Drinks und hitzige Mario Kart Partien. An dieser Stelle ein Dank an die zahlreichen Besucher, die uns jede Menge Spaß und einen wunderschönen Abend bereitet haben. Die besten Impressionen des Abends wollen wir natürlich nicht für uns behalten.

TRAUMJOB GESUCHT?

2017 war bisher eines der spannendsten Jahre in der innosabi Geschichte. Warum das so ist? Weil unser Team so rasant wächst, wie selten zuvor. Es gibt viele neue Gesichter auf unserer Team Seite zu entdecken. Und noch mehr offene Stellenausschreibungen im Karriere Bereich! Jeder, der auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist oder Teil des grandiosen innosabi Teams werden möchte, findet dort sicher etwas Passendes. Wir freuen uns schon auf alle zukünftigen Kollegen und Kolleginnen.