Lidl Fan Yoghurt

crowdsourcing case study

Bravo Magazin

Entwicklung eines Joghurts mit LIDL Facebook Fans

Diese Case Study zeigt, wie mittels Crowdsourcing gleichzeitig mehrere Ziele verfolgt werden können: Zum einen lassen Sie Ihre Fans an der kreativen Gestaltung eines Entertainment-Produkts teilhaben, um so die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe bes-ser zu erfüllen. Zum anderen wird über Kommunikationsmaßnahmen zusätzliche Aufmerksamkeit erzeugt, die zur Markenbindung beiträgt und neue Kunden aktiviert.

Eine bestehende Fan-Community über Crowdsourcing noch enger an Ihre Marke und Ihr Produkt binden

Basierend auf der überaus erfolgreichen „Edelstein“-Jugendbuch-Trilogie von Kerstin Gier wurde 2013 mit „Rubinrot“ die Verfilmung des ersten Teils dieser Trilogie in die Kinos gebracht, gefolgt von dem zweiten Teil „Saphirblau“ im Sommer 2014. Jeweils etwa eine halbe Million Kinozuschauer und eine ebenfalls erfolgreiche Home Entertainment-Auswertung belegen, dass diese Verfilmungen von den jugendlichen Fans begeistert aufgenommen wurden. Die Veröffentlichung des dritten Teils, „Smaragdgrün“, ist für 2016 geplant.

Mit über 130.000 Facebook Fans besitzt die FilmTrilogie eine große Online-Community, die sehr aktiv ist und stets enthusiastisch auf neue Ankündigungen reagiert. Damit stellt die Community aber auch eine potenzielle Quelle für Informationen hinsichtlich Wünschen und Bedürfnissen seitens der Endkunden dar.

Nach dem Release von „Saphirblau“ im Kino war es für Concorde Home Entertainment wichtig, dass die Fans auch bis zur sechs Monate später erfolgten Veröffentlichung der DVD und Blu-ray aktiviert und an die Marke gebunden bleiben. Dafür bietet sich Crowdsourcing als ideale Maßnahme an.

LIEBHERR top 20