Mit unseren Case Studies und Best Practices zum Erfolg

CASE STUDY

Siemens Headquarter München

AGILE INNOVATION
BEI SIEMENS

Mit der Plattform Siemens Quickstarter prägt Siemens eine übergreifende Innovationskultur, indem Mitarbeiter an der Auswahl neuer Projekte und Innovationen beteiligt werden. Mit Innovation Funding können die Mitarbeiter nicht nur Ideen priorisieren, sie können auch selbst zu Entrepreneur werden und ihre Ideen umsetzen. Christian Homma, Project Lead Quickstarter, und Christoph Krois, Corporate Technology, Siemens, berichten im Video von dem erfolgreichen Einsatz der innosabi Software.

WHITEPAPER

how to be agile in finance and insurance

BEST PRACTICE FINANZBRANCHE

Mit dem Fortschritt der Digitalisierung sehen sich etablierte Finanzunternehmen immer öfter mit neuen Konkurrenten konfrontiert. FinTechs, die im digitalen Zeitalter entstanden sind, setzen völlig neue Trends im Markt. Um den aktuellen Herausforderungen begegnen zu können, müssen große Konzerne schneller agieren. Wie Unternehmen im Finanz- und Versicherungssektor trotz ihrer Größe mit den wendigen FinTechs mithalten können, erfahren Sie im innosabi Best Practice Report Agile Innovation in der Finanzbranche.

BLOG

BEST PRACTICE DAIMLER IDEAS

Mit Daimler Ideas bindet die Daimler AG ihre Mitarbeiter aktiv in den Ideen- und Innovationsprozess mit ein. Von Ideenwettbewerben bis Innovation Funding nutzt das Unternehmen die volle Bandbreite an Features, die innosabi spark zu bieten hat. Im Interview mit innosabi CEO Catharina van Delden erklärt Frieder Munk, Corporate Strategy Manager aus dem Daimler DigitalLife Team, wann eine Idea Challenge erfolgreich ist oder welchen Nutzen das softwaregestützte Innovationmanagement mit sich bringt.

BLOG

INTERAKTIVE WERTSCHÖPFUNG – EIN BUCH ÜBER UND DURCH OPEN INNOVATION

INTERAKTIVE WERTSCHÖPFUNG

Ein (Fach-)Buch mit vielen Menschen gemeinsam schreiben? Das klingt erstmal nach einer verrückten Idee. Doch mit der Neuauflage des Buches Interaktive Wertschöpfung hat Prof. Dr. Kathrin Möslein, FAU Erlangen-Nürnberg, genau das gemacht. Mithilfe der innosabi Technologie wurde das Buch kollaborativ verbessert, ergänzt und weiterentwickelt. Wie das genau funktioniert hat, wer alles am Buch mitgestaltet hat und warum Kathrin Möslein das Projekt überhaupt gestartet hat, erklärt sie im Interview mit innosabis Catharina van Delden.

CASE STUDY

Munich Airport uses innosabi spark as a central, digital platform for all employee ideas. All employees can submit suggestions in a broad range of thematic clusters to improve processes or services. In addition, targeted idea challenges are used to engage specific groups of people in the collaborative generation of new ideas for the future of Munich Airport.

IDEENMANAGEMENT NEU GEDACHT

Der Flughafen München setzt auf die Kreativität und den Erfahrungsschatz seiner Mitarbeiter. Mit dem Innovation Pilot werden nicht mehr nur Verbesserungsvorschläge für bestehende Prozesse gesammelt und verarbeitet, sondern gemeinsam neue Ideen diskutiert und entwickelt. So entsteht nicht nur ein innovatives Ideenmanagement, sondern auch eine neue Innovationskultur. Sarah Wittlieb, Leiterin Innovationsmanagement am Flughafen München, spricht im Video über den erfolgreichen Start der Plattform.

WHITEPAPER

agile innovation and automotive // Automobilbranche

BEST PRACTICE AUTOMOTIVE

Neue Player wie Apple oder Google, die den Automobilmarkt erschließen, stellen etablierte Unternehmen vor eine Herausforderung. Wie können neue Produkte und Services mithalten? Wieso ist es wichtig, über den Tellerrand hinauszublicken? Was können Automobilhersteller von digitalen Unternehmen lernen? Erfahren Sie mehr darüber, wie sie mit den Methoden von Agile Innovation Trends schnell adaptieren und Innovationen umsetzen: der innosabi Best Practice Report zu Agile Innovation in der Automobilbranche.

BLOG

innosabi best practice

BEST PRACTICE BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT

Das Ziel der Ideenwerkstatt ist, Angebote und Services verbessern und nachhaltig an die Bedürfnisse der Zielgruppe anpassen. Über die Plattform können Kunden in einen direkten Austausch mit der Bundesagentur für Arbeit treten und gemeinsam, kollaborativ an Ideen für die Zukunft arbeiten. Christina Bulenda von der Bundesagentur erzählt im Interview von der bisher erfolgreichsten Kampagne der Ideenwerkstatt und auf welche Weise die innosabi Plattform für mehr Geschwindigkeit in Projekten sorgt.

BLOG

Bayer uses innosabi orbit to engage its suppliers in joint innovation projects. Procurement for the realization of new products or technologies is initiated early in the innovation process to shorten time to market. Suppliers can present their innovative solutions for Bayer’s challenges on the platform for detailed evaluation and seamless procurement.

SUPPLIER
INNOVATION
BEI BAYER

Wenn es um Innovation geht, setzt die Bayer AG nicht nur auf die eigenen Mitarbeiter, sondern auch auf ein umfassendes Netzwerk aus Zulieferern und Partnern. Mit der innosabi orbit Technologie setzt Bayer erfolgreich Supplier Innovation Projekte auf ihrer Plattform Bayer Thrive um. In der geschützten Umgebung der Plattform findet der Weltkonzern so schnell passende Lösungen. Nico Limbach von der Bayer AG erzählt im Video auf den Daimler Digital Life Days, welche positiven Effekte die Thrive Plattform auf die Produktentwicklung hat.

CASE STUDY

Postbank uses innosabi telescope to engage all its customers in the generation of new service ideas and the prototype testing of next-generation, digital offerings. The Ideenlabor is a home to several thousand committed customers who actively shape the future of Postbank with their ideas and feedback.

MEHR KUNDENDIALOG BEI DER POSTBANK

Mit der Plattform Ideenlabor öffnet die Postbank ihren Innovationsprozess. Ideen zu neuen digitalen Angeboten und Dienstleistungen entstehen so in direkter Zusammenarbeit mit der Zielgruppe, den Kunden. Mit über 10.000 Mitgliedern werden so Ansätze für die Zukunft des Banking entwickelt. Im Video erklärt Sven Siering, welche Vorteile sich aus dieser Kollaboration ergeben.

WHITEPAPER

Mit der innosabi Technologie die Zusammenarbeit im Ökosystem fördern // in Chemie, Pharma und Life Science

BEST PRACTICE CHEMIE, PHARMA & LIFE SCIENCE

Nur wenige Branchen haben eine so komplexe Wertschöpfungskette wie die Chemieindustrie. Dabei ist hoch spezialisiertes Wissen auf viele verschiedene Akteure verteilt. Bringt man dieses Wissen zusammen, können heute schon die Produkte von morgen entstehen. Denn bezieht man das gesamte Ökosystem in die Entwicklung neuer Produktideen ein, kann schneller auf Veränderungen im Markt reagiert werden.

CASE STUDY

Impressions des TexxFactor Hackathons der Deutschen Bank und Finleap

FEEDBACK
IN ECHTZEIT

Um bei der Ideen- und der Produktentwicklung während des TexxFactor Hackathons die Bedürfnisse ihrer Kunden nicht aus den Augen zu verlieren, hat die Deutsche Bank den innosabi Supercharger für direktes, schnelles Feedback zu Produktideen genutzt. Christine Mathan, Manager Disruptive & Strategic Programs der Deutschen Bank, gibt spannende Insights zu iterative Feedbackschleifen im Innovationsprozess.

BLOG

Konzernweite Kollaboration bei Daimler

INNOVATION
FUNDING

Mit Daimler Ideas nutzt die Daimler AG unsere Technologie für eine konzernweite Kollaboration im Innovationsmanagement. Mit Innovation Funding können Projekte nicht nur schnell priorisiert werden, sondern die Mitarbeiter können mitentscheiden. Damit steigt die Transparenz, welche Ideen im Unternehmen umgesetzt werden, deutlich. Frieder Munk erzählt auf den Daimler Digital Life Days über die Vorteile der innosabi Plattform bei der Daimler AG.

BLOG

fostering employee innovation

WEGE ZUM INNOVATIONSÖKOSYSTEM

Mit dem Ideenforum WeSolve legt die Bayer AG den Grundstein für ein agiles Netzwerk, das jeden der 100.000 Mitarbeiter motiviert sich aktiv und kollaborativ in Innovationsprozesse einzubringen. Entstanden ist ein Innovationsökosystem aus unterschiedlichen Plattformen, informell agierenden Innovationsbotschaftern und -trainern sowie den eigenen Mitarbeitern, das es der Bayer AG erlaubt als globales Unternehmen mit 150 jähriger Geschichte die nötige Geschwindigkeit innerhalb ihrer Innovationsprozesse aufzubauen. Mehr dazu auf unserem Blog.

CASE STUDY

Siemens Headquarter München

AGILE INNOVATION
BEI SIEMENS

Mit der Plattform Siemens Quickstarter prägt Siemens eine übergreifende Innovationskultur, indem Mitarbeiter an der Auswahl neuer Projekte und Innovationen beteiligt werden. Mit Innovation Funding können die Mitarbeiter nicht nur Ideen priorisieren, sie können auch selbst zu Entrepreneur werden und ihre Ideen umsetzen. Christian Homma, Project Lead Quickstarter, und Christoph Krois, Corporate Technology, Siemens, berichten im Video von dem erfolgreichen Einsatz der innosabi Software.

WHITEPAPER

how to be agile in finance and insurance

BEST PRACTICE FINANZBRANCHE

Mit dem Fortschritt der Digitalisierung sehen sich etablierte Finanzunternehmen immer öfter mit neuen Konkurrenten konfrontiert. FinTechs, die im digitalen Zeitalter entstanden sind, setzen völlig neue Trends im Markt. Um den aktuellen Herausforderungen begegnen zu können, müssen große Konzerne schneller agieren. Wie Unternehmen im Finanz- und Versicherungssektor trotz ihrer Größe mit den wendigen FinTechs mithalten können, erfahren Sie im innosabi Best Practice Report Agile Innovation in der Finanzbranche.

BLOG

BEST PRACTICE DAIMLER IDEAS

Mit Daimler Ideas bindet die Daimler AG ihre Mitarbeiter in den Ideen- und Innovationsprozess mit ein. Von Ideenwettbewerben bis Innovation Funding nutzt das Unternehmen die volle Bandbreite an Features, die innosabi spark zu bieten hat. Im Interview mit innosabi CEO Catharina van Delden erklärt Frieder Munk, Corporate Strategy Manager Daimler DigitalLife, wann eine Idea Challenge erfolgreich ist oder welchen Nutzen das Innovationmanagement mit sich bringt.

BLOG

INTERAKTIVE WERTSCHÖPFUNG – EIN BUCH ÜBER UND DURCH OPEN INNOVATION

INTERAKTIVE WERTSCHÖPFUNG

Ein (Fach-)Buch mit vielen Menschen gemeinsam schreiben? Das klingt erstmal nach einer verrückten Idee. Doch mit der Neuauflage des Buches Interaktive Wertschöpfung hat Prof. Dr. Kathrin Möslein, FAU Erlangen-Nürnberg, genau das gemacht. Mithilfe der innosabi Technologie wurde das Buch kollaborativ verbessert, ergänzt und weiterentwickelt. Wie das genau funktioniert hat, wer alles am Buch mitgestaltet hat und warum Kathrin Möslein das Projekt überhaupt gestartet hat, erklärt sie im Interview mit innosabis Catharina van Delden.

CASE STUDY

Munich Airport uses innosabi spark as a central, digital platform for all employee ideas. All employees can submit suggestions in a broad range of thematic clusters to improve processes or services. In addition, targeted idea challenges are used to engage specific groups of people in the collaborative generation of new ideas for the future of Munich Airport.

IDEENMANAGEMENT NEU GEDACHT

Der Flughafen München setzt auf die Kreativität und den Erfahrungsschatz seiner Mitarbeiter. Mit dem Innovation Pilot werden nicht nur Verbesserungsvorschläge für bestehende Prozesse gesammelt, sondern gemeinsam neue Ideen diskutiert und entwickelt. So entsteht nicht nur ein innovatives Ideenmanagement, sondern auch eine neue Innovationskultur. Sarah Wittlieb, Leiterin Innovationsmanagement, spricht im Video über den erfolgreichen Start der Plattform.

WHITEPAPER

agile innovation and automotive // Automobilbranche

BEST PRACTICE AUTOMOTIVE

Neue Player wie Apple oder Google, die den Automobilmarkt erschließen, stellen etablierte Unternehmen vor eine Herausforderung. Wie können neue Produkte und Services mithalten? Wieso ist es wichtig, über den Tellerrand hinauszublicken? Was können Automobilhersteller von digitalen Unternehmen lernen? Erfahren Sie mehr darüber, wie sie mit den Methoden von Agile Innovation Trends schnell adaptieren und Innovationen umsetzen: der innosabi Best Practice Report zu Agile Innovation in der Automobilbranche.

BLOG

innosabi best practice

BEST PRACTICE BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT

Das Ziel der Ideenwerkstatt ist, Angebote und Services verbessern und nachhaltig an die Bedürfnisse der Zielgruppe anpassen. Über die Plattform können Kunden in einen direkten Austausch mit der Bundesagentur für Arbeit treten und gemeinsam, kollaborativ an Ideen für die Zukunft arbeiten. Christina Bulenda von der Bundesagentur erzählt im Interview von der bisher erfolgreichsten Kampagne der Ideenwerkstatt und auf welche Weise die innosabi Plattform für mehr Geschwindigkeit in Projekten sorgt.

BLOG

Bayer uses innosabi orbit to engage its suppliers in joint innovation projects. Procurement for the realization of new products or technologies is initiated early in the innovation process to shorten time to market. Suppliers can present their innovative solutions for Bayer’s challenges on the platform for detailed evaluation and seamless procurement.

BEST PRACTICE SUPPLIER INNOVATION BEI BAYER

Wenn es um Innovation geht, setzt die Bayer AG nicht nur auf die eigenen Mitarbeiter, sondern auch auf ein umfassendes Netzwerk aus Zulieferern und Partnern. Mit der innosabi orbit Technologie setzt Bayer erfolgreich Supplier Innovation Projekte auf ihrer Plattform Bayer Thrive um. In der geschützten Umgebung der Plattform findet der Weltkonzern so schnell passende Lösungen. Nico Limbach von der Bayer AG erzählt im Video auf den Daimler Digital Life Days, welche positiven Effekte die Thrive Plattform auf die Produktentwicklung hat.

CASE STUDY

Postbank uses innosabi telescope to engage all its customers in the generation of new service ideas and the prototype testing of next-generation, digital offerings. The Ideenlabor is a home to several thousand committed customers who actively shape the future of Postbank with their ideas and feedback.

MEHR KUNDENDIALOG BEI DER POSTBANK

Mit der Plattform Ideenlabor öffnet die Postbank ihren Innovationsprozess. Ideen zu neuen digitalen Angeboten und Dienstleistungen entstehen so in direkter Zusammenarbeit mit der Zielgruppe, den Kunden. Mit über 10.000 Mitgliedern werden so Ansätze für die Zukunft des Banking entwickelt. Im Video erklärt Sven Siering, welche Vorteile sich aus dieser Kollaboration ergeben.

WHITEPAPER

Mit der innosabi Technologie die Zusammenarbeit im Ökosystem fördern // in Chemie, Pharma und Life Science

BEST PRACTICE CHEMIE, PHARMA & LIFE SCIENCE

Nur wenige Branchen haben eine so komplexe Wertschöpfungskette wie die Chemieindustrie. Dabei ist hoch spezialisiertes Wissen auf viele verschiedene Akteure verteilt. Bringt man dieses Wissen zusammen, können heute schon die Produkte von morgen entstehen. Denn bezieht man das gesamte Ökosystem in die Entwicklung neuer Produktideen ein, kann schneller auf Veränderungen im Markt reagiert werden.

CASE STUDY

Impressions des TexxFactor Hackathons der Deutschen Bank und Finleap

FEEDBACK
IN ECHTZEIT

Um bei der Produktentwicklung während des TexxFactor Hackathons die Bedürfnisse ihrer Kunden nicht aus den Augen zu verlieren, hat die Deutsche Bank den innosabi Supercharger für direktes, schnelles Feedback zu Produktideen genutzt. Christine Mathan, Manager Disruptive & Strategic Programs der Deutschen Bank, gibt spannende Insights zu iterative Feedback Schleifen im Innovationsprozess.

BLOG

Konzernweite Kollaboration bei Daimler

INNOVATION
FUNDING

Mit Daimler Ideas nutzt die Daimler AG innosabi Technologie für eine konzernweite Kollaboration im Innovationsmanagement. Mit Innovation Funding können Projekte nicht nur schnell priorisiert werden, sondern die Mitarbeiter können mitentscheiden. Damit steigt die Transparenz deutlich. Frieder Munk erzählt auf den Daimler Digital Life Days über die Vorteile der innosabi Plattform bei der Daimler AG.

BLOG

fostering employee innovation

WEGE ZUM
INNOVATIONS-
ÖKOSYSTEM

Mit dem Ideenforum WeSolve legt die Bayer AG den Grundstein für ein agiles Netzwerk, das jeden der 100.000 Mitarbeiter motiviert sich aktiv und kollaborativ in Innovationsprozesse einzubringen. Entstanden ist ein Innovationsökosystem aus unterschiedlichen Plattformen, informell agierenden Innovationsbotschaftern und -trainern sowie den eigenen Mitarbeitern, das es der Bayer AG erlaubt als globales Unternehmen mit 150 jähriger Geschichte die nötige Geschwindigkeit innerhalb ihrer Innovationsprozesse aufzubauen. Mehr dazu auf unserem Blog.