Principles Part IV: Adaptability over Resistance

Principles of Agile Innovation: Adaptability

In Zeiten der Digitalisierung ist die ganze Welt in einem steten und schnellen Wandel. Dabei verschwinden die Grenzen zwischen digital und offline. So geht es in der Automobilindustrie nicht mehr nur darum, neue Autos zu entwickeln, sondern auch um digitale Services rund um das Auto. Doch wie können Unternehmen ihr Kerngeschäft um diesen völlig neuen Bereich erweitern? Durch eine gesteigerte Adaptability. Einer der Gründe, warum die Softwareindustrie trotz Unvorhersehbarkeiten und ständig neuen Fortschritten innovative Lösungen entwickelt, ist ihre Flexibilität. Sie gibt ihnen die Möglichkeit, schnell auf Veränderungen zu reagieren. Denn wie jeder Entwickler weiß: „there is no such thing as a perfect plan.“

Embrace the new possibilities

Vereinfacht gesagt, ist das Ziel von Innovationen, eine Lösung für ein Problem zu finden. Ein Problem, das oftmals in der Zukunft liegt. Aus diesem Grund können sich auch die Anforderungen an eine Lösung immer wieder verändern. Ein Projekt von A nach B zu planen und sich anschließend strikt an diesen Plan zu halten, ist in vielen Fällen nicht mehr der direkte Weg zum Erfolg – die Voraussetzungen verändern sich zu schnell. Veränderungen und damit einhergehende neue Herausforderungen sind unvermeidlich. Trotzdem sind Worte wie unerwartet oder unvorhergesehen im klassischen Projektmanagement ein rotes Tuch. Für agil arbeitende Innovationsteams ist das jedoch gar kein Problem. Um das zu erreichen, ist es wichtig, den gesamten Innovationsprozess flexibel zu gestalten. Bei Agile Innovation geht es nicht mehr nur darum, auf veränderte Anforderungen von außen zu reagieren, es geht darum, auf jeder Ebene des Innovationsprozesses anpassungsfähig zu sein. Der Mehrwert in der Anpassbarkeit eines Unternehmens liegt damit nicht nur im Output, sondern auch in einer neuen Unternehmenskultur. Denn erst, wenn in der Kultur verankert ist, dass Veränderungen oder Anpassungen an einem Produkt kein Problem, sondern am Ende zu einem besseren Ergebnis führen, ist das vierte und letzte der Principles of Agile Innovation erfüllt: „Adaptability over Resistance“.

Digital zu internem Wandel

Veränderungen zu nutzen und zu einem Vorteil für den Kunden werden zu lassen, das sollte eine der wichtigsten Eigenschaften jedes Innovationsmanagers sein. Doch kann und sollte man Veränderung auch für den Vorteil des eigenen Unternehmens und seiner Mitarbeiter nutzen.

„Wenn wir von der Anwendung agiler Prinzipien im Innovationsmanagement oder der Produktentwicklung sprechen, sprechen wir nicht nur von Methodik, sondern auch von einem Wandel der Unternehmenskultur.“ – Catharina van Delden, Gründerin und CEO innosabi

Die Bundesagentur für Arbeit setzt für eine agilere Unternehmenskultur auf die innosabi Technologie. Mit ihrer Plattform Ideenwerkstatt, die sowohl intern als auch mit externen Stakeholdern genutzt wird, können die Mitarbeiter Veränderungen aktiv mitgestalten. So wird eine agile, offene Kultur geschaffen, in der interner Wandel genauso akzeptiert wird wie die Entwicklungen, die durch externe Faktoren bestimmt werden. Denn das Innovationsmanagement erfüllt eine Pionierfunktion – nicht nur nach Außen, sondern auch nach Innen.